Willkommen bei EchtgeldRoulette !


Roulette fasziniert die Menschheit bereits seit vielen Jahrhunderten. Historiker behaupten sogar, dass bereits römische Legionäre eine Art Roulette spielten, indem sie das Rad eines Wagens drehten. Auf dem Boden gab es dann Markierungen, die jene Kombination anzeigte, die einen Gewinn abwarf. Aber natürlich hat sich Roulette im Laufe der Zeit entwickelt, es ist sogar möglich, online von zu Hause aus in die elegante Atmosphäre am Roulette-Tisch einzutauchen.

Die Bezeichnung Roulette stammt aus dem 17. Jahrhundert und bedeutet übersetzt „Rädchen“. Die Gemeinschaft der Reichen und des gebildeten Bürgertums verschafften sich damals Unterhaltung. Schnell wurde das Spiel beliebt und populär und noch heute verströmt Roulette eine gewisse Atmosphäre, von der sich Tausende von Spielern in den Bann ziehen lassen.

Zum ersten Mal war es in den 90er Jahren möglich, Roulette online zu spielen und von diesem Moment an haben sich die technischen Möglichkeiten mit rasender Geschwindigkeit entwickelt. Immer mehr Spieler entdecken die Vorzüge des Spielens in Online Casinos im Vergleich zu den landbasierten Spielhallen. Man spart sich den mitunter recht langen Weg zur nächsten Spielhalle, man kann spielen, wann immer man Lust hat und ist nicht an die Öffnungszeiten der Casinos gebunden. Weiterhin spart man sich die Ausgaben für Getränke und Essen und man muss sich nicht in seine schicke Garderobe werfen. Außerdem gibt es keine störenden Tischnachbarn, die einem gute Ratschläge geben wollen. So manch einer sagt, dass das Online Spiel eine recht einsame Unterhaltung ist. Auch das entspricht nicht der Realität, denn via Chat ist es sogar möglich, mit anderen Spielern zu kommunizieren, wenn man Lust auf eine kleine Unterhaltung verspürt. Beim Online Roulette kann man auch mal eine kleine Pause einlegen und macht dann einfach dort weiter, wo man mit dem Spiel aufgehört hat.

Besonders für den Anfänger ist das Online Glücksspiel wunderbar geeignet, denn die Casinos bieten alle Casino-Spiele auch im Fun-Modus an. So kann man in Ruhe die Regeln studieren und sich seine eigene Strategie zurechtlegen. Das alles funktioniert natürlich völlig ohne Risiko. Erst wenn man der Meinung ist, das Spiel gut zu beherrschen, kann man sich an den Einsatz von echtem Geld wagen.

Online Casinos um echtgeld haben auch noch einen anderen Vorzug, denn sie sind für jede Geldbörse geeignet. Wer nur ein recht schmales Budget zum Spielen zur Verfügung hat, kann bereits mit einigen Cents seinen Einsatz machen. In einem realen Casino müssen mindestens fünf Euro pro Dreh gesetzt werden.

In einem Online Casino hat man auch viel mehr Roulette-Varianten zur Auswahl. In den reichen Portfolios der Anbieter findet der Liebhaber des Roulettes alles, was das Herz begehrt; sei es Europäisches oder Amerikanisches Roulette, Mini Roulette oder aber Live Roulette. Aber es gibt auch das sogenannte „No Zero Roulette“, eine Roulette-Variante, bei der es keine Nullen gibt sowie „Multiple-Roulette“, wo mit drei Kugeln gleichzeitig gespielt wird.

Wer etwas ungeduldiger ist, der wird das Programm bevorzugen, das sich dem eigenen Tempo anpasst. Will man aber das Spiel genießen und in realitätsnahe Roulette-Atmosphäre eintauchen, der sollte Live Roulette mit echten Croupiers probieren.

Roulette ist spannend, trotzdem sollte man immer daran denken, dass das Spiel vor allem Spaß machen soll. Auf keinen Fall sollte man sich mit dem Glauben, sich ein attraktives Nebeneinkommen zu sichern, an einen Roulette-Tisch setzen. In erster Linie handelt es sich bei einem Casino um ein Unternehmen, das Geld verdienen möchte. Die Tricks und die angeblich sicheren Gewinnstrategien sind natürlich auch den Unternehmen bekannt. Darum sollte man nicht mit dem Vorsatz spielen, einen Gewinn zu erzielen. Vernünftiger ist es, wenn man sich ein Limit setzt, also einen Betrag festlegt, den man entbehren kann. Natürlich ist es umso besser, wenn man gewinnt. Aber wenn man verliert, dann sollte man das Casino verlassen, nachdem das Limit erreicht worden ist. Roulette ist und bleibt nun mal ein Glücksspiel, auf Wahrscheinlichkeiten sollte man sich nicht verlassen, denn das Rad hat kein Gedächtnis. Jeder Dreh ist unabhängig von den vorangehenden und den folgenden. Es handelt sich um eine Maschine und wohin die Kugel fällt, das bestimmt der Zufallsgenerator.

Beim Roulette ist oft von Gewinnsystemen die Rede. Allerdings ist es an dieser Stelle nicht möglich, ein sicheres System zu empfehlen, denn todsichere Systeme gibt es einfach nicht. Das bekannteste aller Systeme ist das sogenannte Martingale-System. Eigentlich ein sicheres System, wenn es da nicht das Tischlimit gäbe und die begrenzten Budgets der Spieler. Aber auch das Oscar Grind System, das Fibonacci-System oder aber das d´Alembert-System können auf Dauer keinen Erfolg bringen. Es schadet natürlich nicht, wenn man sie testet, die kostenlosen Spiele in den Online Casinos bieten dafür die Möglichkeit, aber der kluge Spieler setzt eher auf sein eigenes System, das er im Laufe der Zeit entwickelt.

Das Tolle beim Roulette ist, dass man verschiedene Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung hat. Man kann sicher spielen, aber auch Risiken eingehen. Man kann auf nur eine Zahl setzen mit einer Auszahlung von 1:35, aber auch auf Rot oder Schwarz, auf Gerade oder Ungerade mit einer Auszahlung von 1:1 und erhält seinen Einsatz, wenn man gewinnt.

Wenn man sich an einen Roulette-Tisch setzt, sei es online oder aber in einer landbasierten Spielhalle, sollte man diesen Tisch sorgfältig auswählen. Vor allem sollte man sich wohl fühlen, denn oberstes Ziel des Roulettes ist schließlich die Unterhaltung. Am besten verfolgt man eine Zeitlang das Geschehen am Tisch, bevor man sich an seinen ersten Einsatz wagt.

Weiterhin sollte man sicherstellen, dass man auch das richtige Rad gewählt hat. Wie gesagt, funktionieren Strategien nicht wirklich, allerdings kann man seine Gewinnchancen etwas erhöhen. Darum sollte man dem Europäischen Rad den Vorzug geben, denn im Gegensatz zur amerikanischen Version hat es nur eine Null im Kessel, was den Hausvorteil schmälert. Dann sollte man schauen, ob die „En Prison“ Regel gilt, was den Hausvorteil noch einmal senkt.

Dann sollte man einfach die Spannung und den Spaß, die Roulette bietet, genießen. Ist das Budget aufgebraucht, sollte man auch das Spiel beenden, denn wenn man versucht, verlorene Einsätze zurückzugewinnen, bringt das nur Stress, was den Unterhaltungswert verdirbt. Die beste Strategie beim Roulette ist immer noch das Wissen darum, wann es Zeit ist, mit dem Spielen aufzuhören, um beim nächsten Casinobesuch wieder die gleiche Unterhaltung zu bekommen.